Kategorie: Lexikon zur Computergeschichte


Revision: [¹09.05.2022] Das im Jahre 1968 erschienene Time-Sharing System für IBM System/360 Model 67 basierte auf CP-40/CMS und wurde CP-67/CMS genannt. Eine Installation bot bis zu 40 virtuelle Maschinen, wobei nun erstmals mehrere Host-Computer über ein Netzwerk verbunden werden konnten. Read more…


Revision: [¹20.03.2022] Im Jahre 1964 begann IBM mit der Entwicklung eines Time-Sharing-Systems für sein Mainframe System/360. Das 1967 präsentierte Design bestand in der Trennung in zwei Komponenten: Das Control Program (CP) stellte als Hypervisor Virtuelle Maschinen mit virtuellem Speicherplatz, virtuellen Read more…


Revision: [²20.03.2022] Das Anfang der 1960er Jahre am MIT unter der Leitung von Fernando Corbató entwickelte CTSS basierte auf den theoretischen Modellen von John McCarthy. Es ermöglichte erstmals mehreren Nutzern gleichzeitig parallelen Zugriff auf ein Mainframe und gilt als Urahn Read more…


Revision: [³04.11.2021] Die CPU ist das Gehirn eines PCs, das über das Motherboard mit weiteren Peripheriegeräten wie Grafikkarte, Tastatur, Speichermedien etc. verbunden ist. Damit die CPU nicht unaufgefordert und ggfs. unnötig sämtliche dieser Komponenten nach durchzuführenden Operationen abfragen muss, wurden Read more…


Revision: [¹14.08.2020] PCX wurde in den frühen 1980er Jahren als Dateiformat für das unter MS-DOS laufende Bild­bearbeitungs­programm PaintBrush entwickelt. Die zu dieser Zeit geläufigen Grafikkarten stellten in der Regel nur eine Farbtiefe von 4 Bit (16 Farben) dar. Durch die Read more…


Revision: [²14.06.2020] Heute ist es selbstverständlich, dass ein PC Sound in Höchstqualität ausgibt. Die Rechnergeneration der 1980er und frühen 1990er Jahre kannte allerdings nur den PC-Lautsprecher. Über ihn gab das System Warnlaute von sich, die dann auch an Qualität nicht Read more…


Revision: [³06.11.2021] Win32s war die Programmschnittstelle, um in der 16Bit-Umgebung von Windows 3.x auch 32Bit-Programme auszuführen. Windows NT und Windows 9x wendeten bereits das vollständige Win32 an. Für 32Bit-Anwendungen unter Windows 3.x wurde nur ein subset, also eine Teilmenge der Read more…


Revision: [²13.08.2020] Intel-Produktcodes: 80528, 80531, 80532, 80534 Der Pentium 4 unterstützte hohe Taktraten mit Intels NetBurst-Architektur, eine thermische Überwachung sowie Streaming SIMD Extensions für bessere Gleitkommaoperationen. Seine erste Version Willamete kam im Jahre 2000 mit einer Fertigungsgröße von 180 nm Read more…


Revision: [²18.10.2020] Die dritte Weiterentwicklung von Windows 95 trägt die Bezeichnung 4.00.950c. Im November 1997 kam Windows 95 mit integriertem Internet Explorer 4.0 auf den Markt. Der für den Nutzer größte Unterschied bestand nun in dem auf die Bedürfnisse des Read more…


Revision: [²18.10.2020] Am 27. Juni 2010 erschien mit dem Editorial der erste Beitrag des Lexikons zur Computergeschichte in diesem Blog. Dieses kleine Online-Kompendium vermittelt Begriffe, die im damals beginnenden Computerzeitalter der 1980er und 1990er Jahre geläufig waren. Es wird ferner Read more…

Archiv

Kategorien