Schlagwort: Nationalsozialismus


ark:/13960/t15n5198c Die 2005 erstellte Ausarbeitung gibt eine kursorische Übersicht zu dem Merkmalen des Führerstaates aus diachroner und synchroner Perspektive sowie einen Ausblick auf mögliche Forschungskontroversen.


ark:/13960/t15n5198c Die 2005 erstellte Ausarbeitung gibt eine kursorische Übersicht zu dem Merkmalen des Führerstaates aus diachroner und synchroner Perspektive sowie einen Ausblick auf mögliche Forschungskontroversen.


aventinus-online.de/no_cache/persistent/artikel/8599/ In 1941 Slovenia was occupied. Adolf Hitler planned “to re-Germanize the country”. He wanted large-scale resettlement of Germans in the territory of Slovenia. To accomplish this, the Slovenians either had to be resettled in Germany or expelled.


From: Johannes Ibel Date: 29.03.2011 Subject: Job: 0,5 Wiss. Volontär/in (KZ-Gedenkstätte Flossenbürg) ———————————————————————— Stiftung Bayerische Gedenkstätten, KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, 01.06.2011-31.05.2013 Bewerbungsschluss: 30.04.2011 Wissenschaftl. Volontär/in – KZ-Gedenkstätte Flossenbürg E13 TV-L (50%) Stellenangaben Institution: Stiftung Bayerische Gedenkstätten, KZ-Gedenkstätte Flossenbürg Einsatzort: Flossenbürg Beschäftigungsart: Volontariat, Read more…


From: Bert Pampel Date: 31.03.2011 Subject: Job: 1 Wiss. Mitarb. und 0,5 Projektmitarb. „Ausstellung Straf- und Militärjustiz 1933-1956“ (Gedenkstätte Münchner Platz Dresden) ———————————————————————— Stiftung Sächsische Gedenkstätten, Dresden, 01.05.2011-30.04.2012 Bewerbungsschluss: 05.04.2011 Die Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Read more…


From: Susanne Bochert Date: 13.12.2010 Subject: Job: 1 Post-doc, 2 x 0,5 Promotions-Stellen „Geschichte des Reichsfinanzministeriums“ (Univ. Köln) ———————————————————————— Universität zu Köln, Köln, 01.03.2011-29.02.2012 Bewerbungsschluss: 17.01.2011 Am Historischen Institut der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln sind zum 1. März Read more…


http://gedenkbuch.univie.ac.at Das ‚Gedenkbuch‘ verzeichnet erstmals die Namen der über 2.700 vorwiegend jüdischen Lehrenden, Studierenden und MitarbeiterInnen der Verwaltung der Universität Wien, die mit der Machtübernahme des Nationalsozialismus im Jahr 1938 entlassen und in der Folge vertrieben oder ermordet wurden. Das Read more…

Archiv

Kategorien