Lexikon zur Computergeschichte: DIN-Tastaturstecker


Als DIN-Tastaturstecker wird gemeinhin der in den 1980er und 1990er Jahren verwendete Stecker bezeichnet, den PCs der XT- und AT-Generation als Tastaturanschluss verwendeten. Seine Bezeichnung geht zurück auf die Norm 45322 des Deutschen Instituts für Normung und wurde auch lange Zeit in mechanisch baugleichen Formen im Hifi-Bereich verwendet. Die heute noch auffindbaren PS/2-Stecker verdanken ihre Bezeichnung dem gleichnamigen Übertragungsprotokoll, stellen aber im Grunde nur eine verkleinerte 6polige Form der DIN-Stecker dar.

Archiv