#novum.ach 100 Jahre Einführung der Prohibition in den USA. „Eine Schnapsidee“


tagesschau.de (16.01.2020)WELT-Online (16.06.2020)Spiegel-Online (17.01.2020)Neue Züricher Zeitung (16.01.2020)Augsburger Allgemeine Zeitung (25.01.2020), Zeit (02.01.2020)

„Eine Schnapsidee mit Folgen“, sagt die Augsburger Allgemeine. „Gut gemeinte Absichten und ihre desaströsen Folgen“, sieht die Neue Züricher. „Das ging nicht lange gut“, schreibt der Spiegel. Die Welt berichtet, davon „profitierte nicht nur die Mafia, sondern auch der Ku-Klux-Klan.“ „Das ’noble Experiment‘ endete 1933 mit einem großen Katzenjammer“, ist von der Zeit noch eine vorteilhafte Beschreibung. 

Gemeint ist die von 1920 bis 1933 in den USA vorherrschende Prohibition. Doch das Verbot von Alkohol führte nicht zu einer Befriedung des Landes, sondern gab Verbrechern unterschiedlicher Coleur einen profitablen Absatzmarkt. Wenn nicht im Verborgenen getrunken wurde, stiegen manche gleich auf härtere Drogen um. Aber auch die Verfechter der Prohibition gingen teils mit martialischer Gewalt vor. 

Archiv