Lexikon zur Computergeschichte: PS/2-Schnittstelle


Heute nur noch vereinzelt verwendete Schnittstelle für den Anschluss einer Maus oder eines Keyboards. Die Schnittststelle kam erstmals 1987 mit IBMs Personal System 2 auf den Markt, wobei sich das System nicht durchsetzen konnte. Überbleibsel sind die PS/2-Ports worunter heutzutage umgangssprachlich die Mini-DIN-Stecker für Tastatur und Maus verstanden werden. Sie hatten sich in den 1990er Jahren etablierte, wobei sie nunmehr beinahe flächendeckend von USB abgelöst wurden. Vereinzelt wurden PS/2-Ports auch für Joysticks und andere Peripherie verwendet.

Archiv