Lexikon zur Computergeschichte: COMMAND.COM


Unter DOS-Betriebssystemen sowie unter den Windows Versionen 95 / 98 / ME eingesetzter Kommandozeileninterpreter. Dieser stellte unter DOS die einzige Schnittstelle zwischen dem Betriebssystem und dem Nutzer dar, welcher dieses über eingegebene Befehle steuerte. Über die command.com konnten auch nicht zum Betriebssystem gehörige Programme ausgeführt werden. Bei den Windows-Versionen bis 3.11 wurde so Windows wie ein gängiges Programm gestartet.

Archiv