mediaevum.net: Projekt Pseudoisidor der MGH


http://www.pseudoisidor.mgh.de

Die Falschen Dekretalen Pseudoisidors gehören zu einem Komplex kirchenrechtlicher Fälschungen, die um die Mitte des 9. Jahrhunderts auftauchen. Entstanden sind sie wohl im 2. Viertel des 9. Jahrhunderts. Die wichtigsten weiteren Bestandteile des Fälschungskomplexes sind eine Sammlung angeblicher fränkischer Herrschergesetze, die Falschen Kapitularien des Benedictus Levita sowie eine verfälschte Version der sogenannten Hispana, einer Sammlung von Konzils- und Papsttexten, die in der westgotischen Kirche weit verbreitet war.

Erschlossen via GeschichtsLinx | Quellen | Mittelalterliche Geschichte u. Geschichtliche Hilfswissenschaften (http://geschichtslinx.leilabargmann.de)

Archiv