Archivreport: Hauptstaatsarchiv Stuttgart


http://www.landesarchiv-bw.de/web/47272

Das Hauptstaatsarchiv Stuttgart ist vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus in ca. 1o Gehminuten zu erreichen. Aufgrund seiner Nähe zu anderen für Historiker einschlägigen Einrichtungen empfiehlt es sich, den Besuch beispielsweise mit Recherchen in der Landesbibliothek Baden-Württemberg oder einem Besuch des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg zu verbinden. Wie bei allen Archiven empfiehlt sich eine Voranmeldiung, wobei diese über das Internet erfolgen kann. Insgesamt ist anzumerken, dass das baden-württembergische Archivwesen hinsichtlich der Nutzung neuer Technologien äußerst fortgeschritten ist.

So können bei den Vorabrecherchen sämtliche online verfügbaren Bestände durch verschiedene Abfragen durchsucht werden. Sind die einzelnen Archiveinheiten eingetragen, können diese gleich bestellt werden. Das Hauptstaatsarchiv Stuttgart selbst ist mit ausreichend Lesesaalplätzen ausgestattet. Erfreulich ist die Unterbringung der Repertorien im Lesesaal, so dass diese während der gesamten Öffnungszeiten benutzt werden können. Ein weiteres großes Plus in der Benutzerfreundlichkeit sind die häufigen Aushebezeiten, so dass Archivalien zu faktisch jeder Zeit des Besuches bestellt werden können.

Das Personal erwies sich als äußerst benutzerfreundlich und kompetent. Anliegen wurden stets zu vollsten Zufriedenheit umgesetzt oder deren Nicht-Umsetzbarkeit plausibel erklärt. Als „Sahnehäubchen“ kann der provisorische Kaffee-Service an der Pforte bezeichnet werden, welcher Benutzern eine zwiscehnzeitliche Stärkung ermöglicht. Auskünfte über Unterkunftsmöglichkeiten können wegen tägöicher Anreise mit dem ICE nicht gegeben werden.

Zeitpunkt des Archivbesuchs:
März/April 2009

Archiv