Lexikon zur Computergeschichte: Program Information File – PIF


PIF-Dateien wurden zu Zeiten von Windows 3.x verwendet, um DOS-Programme, welche von Windows aus gestartet werden, mit zusätzlichen Parametern und Informationen zu versehen. Grundsätzlich stellen PIF-Dateien eine Verknüpfung zur ausführbaren DOS-Datei dar, welche um Parameter, Icons etc. ergänzt werden konnten. Während .EXE, .COM und .BAT – Dateien unter Windows und DOS ausgeführt werden konnten, galt dies für .PIF – Dateien aufgrund ihrer Natur nur für Windows.

Archiv